Dr. Bernd W. Dornach


Dr. Bernd W. Dornach

Dr. Bernd W. Dornach, seit 1983 Leiter des UNI MARKETING Institutes in Augsburg, gilt heute als Europas Experte Nr. 1 in Sachen HANDWERKS-MARKETING.
Dr. Dornach ist bekannt für seine Forschungsprojekte im Handwerk, für aufsehenerregende Veröffentlichungen über die Zukunft des Handwerks und seine Marketingvorträge, Verkaufstrainings und Coachings.
In dem von Dr. Dornach neu entwickelten Guide „Faszination Handwerk – Eine Auslese der Besten“ werden die Top-Betriebe des deutschen Handwerks mit Ihrem Kundenorientierungsquotienten gelistet.

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten unter:
www.uni-marketing.de
Januar 2005: Dr. Bernd W. Dornach

Maler Consult: Herr Dr. Dornach, in den zurückliegenden Sommermonaten präsentierten Sie eine erweiterte Ausgabe des Handwerker Guides "Faszination Handwerk". Ihre damit verbundenen Aktivitäten laufen jetzt schon gut drei Jahre. Wie ist die Resonanz, Entwicklung und Ihr Resümee?

Dr. Dornach: Das Projekt läuft im Plan. Im Vergleich zu ersten Ausgabe 2002/2003 haben wir bei der neuen Ausgabe den Umfang der eingetragenen Betriebe verdoppelt. Das Buch ist mit 450 Seiten mit der bisherigen Machart an technische Grenzen angelangt. Deshalb wird die nächste, wiederum deutlich erweiterte Auflage im nächsten Jahr in neuer Form mit weiter verbessertem Handling für den Nutzer erscheinen ...

Maler Consult: Welche Gewerke sind im Handwerker Guide am häufigsten vertreten und wie ist das Interesse bei den Malerbetrieben und Baudekorationen.

Dr. Dornach: Die Malerbetriebe und Baudekorateure bilden traditionell neben den SHK-Betrieben den größten Anteil. Das liegt schlichtweg daran, dass diese Gewerke auch hinsichtlich ihrer Marketingstrategien am fortschrittlichsten aufgestellt sind.

Maler Consult: Welche konkreten Vorteile sehen Sie für den Handwerksbetrieb, der dem Kunden gegenüber, auf einen Eintrag im Handwerker Guide verweisen kann?

Dr. Dornach: Der eindeutige Wettbewerbsvorteil der ausgezeichneten Betriebe besteht in der geprüften Kundenorientierung. Damit hat der Kunde ein eindeutiges Signal, dass die so häufig gescholtenen Basic`s (Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Sauberkeit, Mitarbeiterqualität, Langfristbetreuung) engagiert eingehalten werden. Gerade für anspruchsvolle Kunden sind derartige Kriterien die entscheidende Basis für eine Auftragsvergabe. Die Auszeichnung mit der Schleife ist für den Kunden ein anerkanntes Siegel, das das Vertrauen in diesen Handwerksbetrieb in besonderer Form rechtfertigt und vor allen Dingen von reinen Preisgesprächen ablenkt.

Maler Consult: Können wir von Ihnen in Zukunft weitere bzw. neue Projekte erwarten und wenn ja, welcher Art? Gibt es schon spruchreife Ansätze?

Dr. Dornach: Seit einigen Monaten haben wir zwei neue Projekte auf dem Prüfstand, die quasi als Spezialausgabe des zentralen Hauptguides fungieren. Die Chancen stehen gut für einen Guide, der sich speziell mit traditionell-handwerklich-arbeitenden Betrieben beschäftigt. Außerdem läuft ein Guide im Test, der intelligentes – innovatives Wohnen zum Gegenstand hat.

Maler Consult: Häufig ist von Ihnen zu lesen und zu hören, dass Handwerksbetriebe sich mehr Profil verschaffen müssen. Was können Sie unseren Lesern, unabhängig von "Faszination Handwerk", für das kommende Jahr für Denkanstöße mit auf den Weg geben?

Dr. Dornach: Profil bedeutet zukünftig vor allem, offen mit den besten Marken der Industrie zu arbeiten. Jeder Handwerker ist damit gefordert, sich jetzt mit den profiliiertesten Lieferanten zu verbünden und engagiert gemeinsam für die Durchsetzung dieser Top-Marken beim Endverbraucher zu sorgen. Vom Prinzip her ist dies die wichtigste und gleichzeitig kompromissloseste Botschaft, aus der sich alle entscheidenden Konsequenzen für Erfolgsbetriebe ergeben. „Wer heute im Handwerk nicht verkaufen lernt, ist morgen pleite!“

Vielen Dank für das Interview!